A-Jugend: Remis im Derby

A-Jugend: Remis im Derby

Im Kreisligaspiel gegen den Möllner SV gab es am Ende ein 1:1-Unentschieden. Insgesamt ein vielleicht nicht einmal ungerechtes Resultat, da die Möllner Jungs leidenschaftlich kämpften, dabei eigentlich aber nur verteidigten.

Die Jungs kamen zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Der Ball wurde nur hin und her geschoben. Bewegung war auch kaum vorhanden und es fehlte an Dynamik und Griffigkeit. Zudem wurden viel zu viele lange hohe Bälle geschlagen, bei denen der Gegner dann "danke" sagte. Die Möllner hauten von Beginn an alles rein und kamen auch zur nicht unverdienten Führung. Erst nach einer knappen halbe Stunde wurde es besser. Es war deutlich mehr Bewegung drin und der Ball lief entsprechend durch die Reihen, sodass sich auch die Torchancen häuften. Von den Möllnern war in der Offensive nichts mehr zu sehen. So ging es dann nach einer schwachen Leistung der Jungs in die Pause.

Im zweiten Durchgang ging es so weiter. Die Jungs spielten gegen die rote Wand an und kamen immer mal zu einem Torabschluss. Die ganz große Chance war aber nicht dabei. Glück hatten wir, als die Möllner nach langer Zeit mal wieder vor unserem Tor auftauchten und eine dicke Chance vergaben. Jannis parierte. Nach einer guten Stunde bekamen wir dann einen berechtigten Handelfmeter zugesprochen, den Matthis souverän verwandelte. Kurz darauf dezimierten wir uns nach einem harten Einsteigen gegen den Möllner Keeper und mussten zu Recht mit einem Spieler weniger auskommen. Die Möllner gaben ihre komplett defensive Haltung weiterhin nicht auf und wir bestimmten trotz Unterzahl das Spiel weiter. Ein Durchkommen war aber nun noch schwerer. Gegen Ende beschränkten sich die Möllner dann auf kernige Zweikämpfe, um es mal nett auszudrücken, und handelten sich eine gelbe Karte nach der nächsten ein. Ein Tor sollte dann nicht mehr fallen und es blieb letztlich beim 1:1. Trotz optischer Überlegenheit über das ganze Spiel ein nicht ungerechtes Endergebnis.

Über die Trainer des Gegners wird der Mantel des Schweigens gelegt. Es bestand zu keinem Zeitpunkt der Eindruck, dass sie ihren Anteil dazu beitragen wollten, dass das Spiel trotz der Rivalität einen gesitteten Ablauf nimmt. Der Schiri wird deren Verhalten jedenfalls im Spielbericht vermerken, so sagte er es nach dem Spiel. Und wenn man als Trainer so ist, dann wundert es auch nicht mehr, dass die Ersatzspieler sich auch nicht gerade durch Fairness hervortun. Oder warum beklatscht man frenetsich eine rote Karte des Gegners und lacht Spieler von uns aus, wenn ihnen etwas misslingt? Dass nach dem Schlusspfiff sogar der Gegner es bringt, Jungs von uns anzusprechen, um sie zum Wechsel nach Mölln zu bewegen, ist dann wohl an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten.

Insgesamt keine gute Leistung der Jungs, aber dennoch ein Lob für den Einsatz, denn der Spielverlauf und die entstandenen Rahmenbedingungen machten es sicher nicht einfach.

Dabei waren: Jannis, Philipp, Janni, Leon, Mirco, Julian, Matthis, Kariem, Tilmann, Jonas, Oke, LasseBr, Malte, Paul, LasseBü, Mathis, Marten und Luca

Unser Torschütze: Matthis (SO, 17.09.2019)