C-Jugend Zwei Gesichter führen zur Niederlage im Testspiel

C-Jugend Zwei Gesichter führen zur Niederlage im Testspiel

Unsere C-Jugend verliert heute mit 10-6 (3-6) und kann aus einem Spiel mit zwei verschiedenen Halbzeiten viel lernen.

Ersatzgeschwächt fuhren wir heute zu unseren Freunden nach Trittau um nach einer kleinen Pause wieder Spielpraxis sammeln zu können. Aufgrund der Ferien wurden wir dankenswerterweise von unserer D-Jugend unterstützt. Auch deswegen stand das Spiel heute unter dem Motto "Experiment". Wir rotierten viel und änderten die Formation, sodass sich mache Spieler auf ganz neuen Positionen wieder sahen. Trotzdem wollten wir heute einen Sieg einfahren, auch wenn es schwer werden wird. Mit dieser Motivation waren wir voll im Spiel und gingen wenige Minuten nach Anpfiff in Führung. Trittau hatte die neue Situation noch gar nicht richtig verarbeitet, da führten wir durch zwei weitere Tore schon mit 0-3. Langsam kann der TSV dann aber doch ins Spiel und wurde auch vor unserem Tor gefährlich. Durch zwei individuelle Fehler in unserer komplett neu organisierten Abwehr stand es dann 2-3. Kaum zu glauben, dass da erst knapp 20min gespielt waren. Die Jungs machten aber weiter und stellten mit zwei Toren den alten Abstand wieder her, ehe Trittau kurz darauf auf 3-5 verkürzen konnte. Ein Tor sollte uns dann nach gutem Kombinationsspiel vor der Halbzeit doch noch glücken. So stand es zur Hälfte 3-6.

Nach dem Wiederanpfiff rotierten wir weiter und wollten unser Spiel, wie in der 1.Halbzeit, weiter durchziehen. Allerdings kam der TSV mit viel Wut im Bauch aus der Pause und war gewillt das Spiel noch zu drehen. Als wir nach kurz nach Beginn der 2.Halbzeit das 4-6 bekamen wusste spätestens jetzt jeder, dass Trittau Dampf machen wird. Die Jungs waren völlig von der Rolle und ließen alles vermissen, was vorher gut lief. Es fehlte die Zuordnung im Mittelfeld, sowie die Absprachen untereinander. Als Folge davon hatten wir keinen Zugriff mehr auf das Spiel und Trittau ließ den Ball gut und schnell laufen. Nach eigenem Ballverlust machten die Trittauer sofort Druck, was insgesamt zur Folge hatte, dass sie verdient das Spiel drehten und mit 7-6 in Führung gingen. Langsam fingen sich die Jungs und wurden wieder stärker, doch nach einem sehenswerten Freistoß in den rechten Winkel zum 8-6 waren sie etwas entmutigt. Hinzukam, dass die Kräfte schwindeten, da wir dem Ball viel hinterherlaufen mussten und unsere Spielweise heute insgesamt sehr anstrengend war. Nach einem kurzen Schütteln und einer Umstellung kamen wir auch wieder zu aussichtsreichen Chancen, konnten diese aber im Gegensatz zur Heimmannschaft nicht nutzen. Die letzten zwei Chancen, die der TSV noch hatte, wurden eiskalt genutzt. So stand es 10-6. Die letzte Viertelstunde ließen wir nichts mehr zu, nutzten unsere Chancen allerdings weiterhin nicht, so dass das auch der Endstand war.

Am Ende steht eine verdiente Niederlage, da wir in der zweiten Hälfte unsere Führung verspielt haben. Trotz allem bleibt aber eine positive 1.Halbzeit, in der vieles richtig lief und eine schwache 2.Halbzeit, aus der wir lernen müssen. Insgesamt kann man aber zufrieden sein, da nach der kleinen Spielpause und den vielen Veränderungen ein schweres Spiel zu erwarten war. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Freunden aus Trittau und bereiten uns auf das Derby gegen die MSV vor, wo es wieder um Punkte geht.

 

 

Schöner Kunstrasen des TSV Trittau