C-Jugend erkämpft Remis gegen starke Möllner

C-Jugend erkämpft Remis gegen starke Möllner

Derbytime war angesagt! Unsere Jungs empfingen die Jungs und Mädchen der Möllner Sportvereinigung. In einem intensiven Spiel konnten wir durch einer kämpferischen Leistung einen Punkt in Breitenfelde lassen. In Vergleich zum Testspiel gegen Trittau konnten wir fast aus dem Vollen schöpfen, allerdings spielte der ein oder andere leicht angeschlagen, sodass wir auch wieder auf der Torwartposition zum Wechsel gezwungen waren.

Gegen eine offensive Möllner Mannschaft wollten wir erstmal abwartend spielen und unsere Chancen im Umschaltspiel suchen, was in den ersten Minuten doch recht unsicher wirkte. Trotzdem gingen wir genau so früh in Führung. Nach einem Standard der Möllner klärten wir den Ball raus, der dann super von unserem Stürmer erlaufen und verarbeitet wurde. Dieser setzte sich gegen drei Möllner Verteidiger durch und chipte den Ball über den hoch stehenden Torwart. Klasse Aktion! Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Immer noch fehlte uns der Zugriff im Mittelfeld und den Zweikämpfen, was dazu führte, dass sich ein Möllner über Außen durchsetzte und durch einen Pass in den Strafraum den Ausgleich als Antwort vorbereitete. Auch nach dem Gegentreffer waren wir noch nicht voll im Spiel und kassierten das 1-2, welches optisch eine Kopie des ersten Gegentores war. Kurz darauf folgte der erste verletzungsbedingte Wechsel und es musste ein weiterer angeschlagener Spieler ins Spiel. Mit 1-2 ging es dann in die Pause.

Zurück aus der Kabine wollten wir aufdrehen, zielstrebiger, präsenter in den Zweikämpfen sein und das Spiel drehen. Dementsprechend wollten die Jungs jetzt auch, was zur Folge hatte, dass wir uns nicht mehr so tief in die eigene Hälfte fallen ließen. Und wir kamen zu unseren Chancen! Nach einem Chipball aus dem Mittelfeld wurden wir gefährlich, doch der Torwart der MSV setzte sich im eins-gegen-eins durch. Starke Parade nach gutem Konter von uns! Mölln lief immer wieder an und wir verfielen kurz in alte Muster der ersten Halbzeit, die aber durch den Ausgleich von uns wieder schnell abgestellt wurden. Beim Ausgleich lernten wir aus der vergebenen Großchance und gewannen diesmal das eins-gegen-eins mit dem Torwart. Mölln baute langsam ab, war nicht mehr so zielstrebig und ließ jetzt die letzte Konzentration vermissen, sodass der berühmte letzte Pass immer häufiger von uns erobert wurde. Mehr und mehr kamen wir zu guten Umschaltsituationen, die wir aber entweder schlecht zu Ende spielten oder der Abschluss ungefährlich war. Trotzdem wäre ein Tor noch drin gewesen. Allerdings blieb Mölln nicht ungefährlich und wir konnten uns bei unserem Torwart und einmal beim Aluminium bedanken, dass wir nicht wieder in Rückstand gingen. Dann folgte eine unglückliche Aktion. Nach einem Zweikampf in unserem Strafraum viel ein Möllner Spieler und brach sich die Hand. Gute Besserung auch nochmal an dieser Stelle! Trotz der Verletzung ging das Spiel weiter und wir kämpften bis zum Schluss, um mindestens den Punkt zu behalten und das gelang uns auch. 

In einem eher mäßigen Spiel gegen eine sehr gut spielende Möllner Mannschaft konnten wir uns durch Willen und Teamgeist den Punkt erkämpftem. Dennoch haben wir noch einiges zu tun und mit dem TSV Groß Grönau den nächsten Gegner vor der Brust. Auch hier erwarten wir ein schweres und intensives Spiel.