C-Jugend mit zu hohem Sieg gegen Stockelsdorf

C-Jugend mit zu hohem Sieg gegen Stockelsdorf

Sonntag stand für unsere C-Jugend das Spiel gegen den ATSV Stockelsdorf an. Auch, wenn Stockelsdorf bis dato nur einen Punkt auf dem Konto hatte, waren wir gewarnt, da sie mit Ratzeburg und Groß Grönau zwei schwere Gegner hatten. Deswegen stellten wir uns auf ein schweres Spiel ein und wollten unser Spiel durchziehen.

Das Spiel startete trotz aller Warnungen denkbar schlecht. Nach einer Ecke lösten sich die Stockelsdorfer gut von unseren Verteidigern und gingen in der dritten Minute in Führung. Von diesem Punkt an, waren aber alle wach und wir fingen an die Zweikämpfe im Mittelfeld zu gewinnen, sodass wir verdient durch Felix in Führung gingen, der mustergültig von Henning in Szene gesetzt wurde. Im weiteren Verlauf wollten die Jungs mehr und spielten sich, wie gegen Seeretz, in einen Rausch. Halbzeitstand war dann 6-1, wobei man sagen muss, dass uns zwei Tore geschenkt wurden und Stockelsdorf sich mit der Zeit mehr mit dem Schiedsrichter, als mit dem Spiel befasste.

Die Zweite Halbzeit lief dann genau so weiter. Der ATSV fand keine Lösungen gegen unser Mittelfeld und spätestens bei der Abwehr war Schluss. Schnell verlor Stockelsdorf dann auch die Lust und wehrte sich kaum noch, sodass sich grade im Mittelfeld für uns riesige Räume entstanden, die wir dann allerdings kaum genutzt haben.

Endstand war dann ein deutliches, aber auch klar zu hohes 11-1. Grade zu Beginn war Stockelsdorf mit uns auf einer Wellenlänge und forderte uns. Wir profitierten letztendlich auch von vielen 50/50-Entscheidungen, die zu unseren Gunsten gewertet wurden. So verlor Stockelsdorf den Fokus und fing sich im Verlauf Tor um Tor. Trotzdem ist zu sagen, dass der ATSV zu keinem Zeitpunkt anfing aus Frust zu Foulen oder überhart in die Zweikämpfe zu gehen. das haben wir auch schon anders erlebt.

Unser nächstes Spiel ist dann das Testspiel gegen Trittau, nachdem es in´s Derby gegen die MSV geht.